Hintergrund
  • Teaser

    ++ Warnungen und rechtliche Vorgaben missachtet
    ++ Millionen-Risiken für Steuerzahler und Genossenschaftsmieter

    Die millionenschwere Polit-Affäre um die Wohnungsgenossenschaft Diese eG hat sich als brisanter Wirtschaftskrimi erwiesen. Es geht um grüne Günstlingswirtschaft und einen Förderskandal, der bis in die höchsten Kreise des Senats reicht. In unserem heute vorgestellten Untersuchungsergebnis zeigen wir auf, wie vom Senat und vom grünen Baustadtrat Florian Schmidt die rechtlichen Vorgaben und Sicherungsmechanismen gegen den Missbrauch von Fördergeldern und Zuschüssen bewusst umgangen und missachtet wurden.



  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Erfolgsgeschichten unserer Kummer-Nummer
09.10.2017 | Mitte
Ohne Urkunde keine Arbeit
Marcellina C. hat in ihrem Heimatland Italien ein Studium zur Gesundheits- und Krankenpflegerin erfolgreich abgeschlossen. Im Anschluss entschied sie sich, nach Berlin zu kommen. In der Hauptstadt wollte sie in ihrem gelernten Beruf arbeiten. Dazu war jedoch die Anerkennung des Studiums und die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung notwendig.
Mitte - Sie wird mit einer Urkunde dokumentiert und vom Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) ausgestellt. Ohne diese Urkunde ist die Berufsausübung nicht möglich. Marcellina C. bat die Behörde also um das Papier. Wiederholte fragte sie nach, wann sie mit der Aushändigung rechnen könne. Bis zu vier Monate müsse sie sich gedulden, hieß es. Solange konnte die junge Italienerin nicht warten und setzte sich mit der Kummer-Nummer in Verbindung. Diese wiederum bat auf direktem Weg das LAGeSo, unverzüglich zu handeln. Und tatsächlich wurde die Urkunde von der Behörde innerhalb der nächsten zwei Tage nach dem Anruf ausgestellt. Damit kann Marcellina C. endlich ihren Beruf ausüben


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen: