Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
31.08.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Bessere Bezahlung für Kita-Mitarbeiter dringend nötig
Die heute veröffentlichten Zahlen des Ländermonitorings „Frühkindliche Bildungssysteme“ wie auch der jüngste Brandbrief von Berliner Kita-Betreibern unterstreichen einmal mehr ein Dilemma der Berliner Familienpolitik: Es gibt in Berlin zu wenige Erzieherinnen und Erzieher.
Roman Simon, familienpol. Sprecher
Roman Simon, familienpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Die heute veröffentlichten Zahlen des Ländermonitorings „Frühkindliche Bildungssysteme“ wie auch der jüngste Brandbrief von Berliner Kita-Betreibern unterstreichen einmal mehr ein Dilemma der Berliner Familienpolitik: Es gibt in Berlin zu wenige Erzieherinnen und Erzieher.

Daher bekräftigt die CDU-Fraktion erneut ihre Forderung, dass die Senatsverwaltung für Finanzen aufgefordert bleibt, sich in den künftigen Tarifverhandlungen im Erzieherbereich gegenüber den anderen Bundesländern für eine perspektivisch deutlich bessere Bezahlung der Erzieherinnen und Erzieher wie nach dem TVöD einzusetzen. Dies wäre ein wichtiges und notwendiges politisches Signal, um den Erzieherinnen und Erziehern über eine angemessene Bezahlung die dringend nötige Anerkennung ihrer Leistungen zuteilwerden zu lassen.

Bislang erfolgt die Entlohnung der Erzieherinnen und Erzieher in Berlin sehr unterschiedlich: Während einige nach Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes der Länder (TV-L) bezahlt werden, ist die Mehrheit jedoch schlechter gestellt, aber am TV-L orientiert. Daher wäre eine deutliche Erhöhung der Entgelte im TV-L für die Erzieherinnen und Erzieher, so dass diese so hoch wie nach dem Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes (TVöD) sind, zu empfehlen. Dann würde sich auch die Bezahlung der nicht nach Tarif bezahlten Erzieherinnen und Erzieher deutlich verbessern. Dies wäre ein geeignetes Mittel, um mehr Menschen für den Erzieherberuf zu interessieren und durch die langfristige Bindung von gutem Personal an die Kitas, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Kommentar schreiben
Ihr Name*:
Ihre E-Mail Adresse*:
Betreff*:
Kommentar*:
Datenschutz*:
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Name gespeichert.

Speicherung der IP Adresse

Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Ihre Kommentare auf unserer Seite werden vor der Freischaltung geprüft. Wir benötigen diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder strafrechtlich relevante Sachverhalten gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige ein, dass mein Kommentar gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet wird.
Spamschutz*:

Bitte tragen Sie den Code in dieses Feld ein.


*Pflichtfelder
 
Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Termine