Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
10.02.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Bund forciert Weiterbau der A 100 - CDU-Fraktion fordert weitere Planungsschritte
Wir begrüßen das Bekenntnis des Bundes zur Weiterführung der A100. Aus unserer Sicht braucht Berlin die Weiterführung der Innenstadtautobahn zur Entlastung weiter Teile der Bezirke vom Durchgangsverkehr und zur Anbindung des künftigen Großflughafens und beispielsweise der Innovationsstandorte in den östlichen Bezirken.
Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion

Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, erklärt:

„Die CDU-Fraktion begrüßt das deutliche Bekenntnis des Bundes zum Weiterbau der A100 über den derzeit im Ausbau befindlichen 16. Bauabschnitt zwischen Neukölln und Treptow hinaus. Dieser 17. Bauabschnitt, der dann vom Treptower Park bis zur Storkower Straße in Lichtenberg führen würde, ist aus verkehrlicher und umweltpolitischer Sicht absolut notwendig. Wir brauchen die Weiterführung der Innenstadtautobahn zur Entlastung weiter Teile der Bezirke vom Durchgangsverkehr und zur Anbindung des künftigen Großflughafens und beispielsweise der Innovationsstandorte in den östlichen Bezirken. Dazu fordern wir den Senat auf, die erforderlichen Planungsschritte für den 17. Bauabschnitt in Abstimmung mit dem Bund, der praktisch sämtliche Kosten auch für diesen Ausbau übernimmt, einzuleiten.

Wir werden erneut einen Antrag hinsichtlich des Weiterbaus der A100 in der Führung des 17. Bauabschnitts für die Sitzung des Abgeordnetenhauses Anfang März einbringen.“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Kommentar schreiben
Ihr Name*:
Ihre E-Mail Adresse*:
Betreff*:
Kommentar*:
Datenschutz*:
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Name gespeichert.

Speicherung der IP Adresse

Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Ihre Kommentare auf unserer Seite werden vor der Freischaltung geprüft. Wir benötigen diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder strafrechtlich relevante Sachverhalten gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige ein, dass mein Kommentar gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet wird.
Spamschutz*:

Bitte tragen Sie den Code in dieses Feld ein.


*Pflichtfelder
 
Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine