Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
16.03.2020
Schnelle Hilfen als Zeichen der Solidarität
Wir erleben eine äußerst belastende Ausnahmesituation. Jetzt kommt es darauf an, die Berliner nicht nur vor den gesundheitlichen Gefahren zu schützen, wir müssen ihnen auch die wirtschaftlichen und finanziellen Verlustängste nehmen. Dafür werden wir gern unseren Beitrag leisten, damit diese Hilfen schnell und unbürokratisch umgesetzt werden können.

Burkard Dregger, Vorsitzender, Christian Goiny, haushaltspolitischer Sprecher, und Christian Gräff, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
++ Berliner in der Coronakrise unbürokratisch unterstützen

++ SIWANA-Mittel als Soforthilfe, zusätzliche Maßnahmen gegen Wirtschaftsfolgen  

Burkard Dregger, Vorsitzender, Christian Goiny, haushaltspolitischer Sprecher, und Christian Gräff, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, zur aktuellen Lage in der Corona-Krise.

Burkard Dregger: „Wir erleben eine äußerst belastende Ausnahmesituation. Jetzt kommt es darauf an, die Berliner nicht nur vor den gesundheitlichen Gefahren zu schützen, wir müssen ihnen auch die wirtschaftlichen und finanziellen Verlustängste nehmen. Dafür werden wir gern unseren Beitrag leisten, damit diese Hilfen schnell und unbürokratisch umgesetzt werden können.“

Christian Goiny: „Die im Senat geplante Aufteilung der SIWANA-Mittel muss neu gedacht werden. Wir schlagen vor, mindestens 100 Millionen Euro an SIWANA-Mitteln in diesem Jahr als zusätzliche Soforthilfe in Form von Bürgschaften, Darlehen oder Zuschüssen ab kommender Woche bereitzustellen.“

Christian Gräff: „Wir wollen den Berlinern und der Wirtschaft helfen, wo immer es nötig ist. Gemeinsames Ziel muss es sein, Insolvenzen und Arbeitsplatzverluste zu vermeiden. Der Senat darf es nicht bei vagen Ankündigungen belassen. Unternehmen wollen wir daher mit Blitzkrediten gegen Liquiditätsengpässe helfen, mehr Ausfall-Bürgschaften bei laufenden Krediten sollen vor der Zahlungsunfähigkeit schützen. Für Mitarbeiter in Quarantäne halten wir Lohnkostenzuschüsse für sinnvoll. Für Unternehmen halten wir Steuerstundungen bis zum 30. Juni 2020 auch im Sinne ihrer Mitarbeiter für notwendig.“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine