Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
17.02.2020
Digitalisierung an Unis endlich voranbringen

++ Anhörung offenbart erheblichen Nachholbedarf

Anstatt Treiber des digitalen Wandels zu sein und diesen mitzugestalten, fühlen sich die Unis nach eigener Aussage in erster Linie als Getriebene. Während andere Bundesländer mit gutem Beispiel vorangehen, lassen die seit 2018 angekündigten Gesamtstrategien der Berliner Hochschulen mehrheitlich noch immer auf sich warten. 

Adrian Grasse, forschungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Adrian Grasse, forschungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Heute wurde im Wissenschaftsausschuss bei einer Anhörung auf Initiative der CDU-Fraktion deutlich, dass die Berliner Hochschulen bei der Digitalisierung erheblichen Nachholbedarf haben. Anstatt Treiber des digitalen Wandels zu sein und diesen mitzugestalten, fühlen sich die Unis nach eigener Aussage in erster Linie als Getriebene. Während andere Bundesländer mit gutem Beispiel vorangehen, lassen die seit 2018 angekündigten Gesamtstrategien der Berliner Hochschulen mehrheitlich noch immer auf sich warten.

Der Berliner Hochschulstandort darf nicht Gefahr laufen, bei diesem Zukunftsthema den Anschluss zu verlieren. Wir haben bereits im Vorjahr beantragt,  die Potenziale der Digitalisierung für den Hochschul- und Forschungsstandort zu nutzen.

Notwendig wäre hierfür vor allem eine stärkere und vor allem hochschulübergreifende Kooperation, die durch einen Digitalisierungsverbund unter Beteiligung aller Berliner Hochschulen erreicht werden könnte. Der Senat wird weiterhin aufgefordert, die finanziellen Ressourcen aufzustocken, Anreizsysteme zu schaffen, hochschulübergreifende Strukturen aufzubauen und die notwendigen rechtlichen Voraussetzungen für gemeinsame Serviceeinheiten zu schaffen.



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine