Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
10.12.2019
BBU-Marktmonitor stellt „Mietendeckel“ in Frage

++ Weiterer Rückgang beim Neubau nicht im Interesse der Mieter

Der heute vorgestellte Marktmonitor der Berlin-Brandenburger Wohnungsunternehmen (BBU) unterstreicht die ausgeprägte soziale Haltung der Mitgliedunternehmen in der Mietenfrage. Bei Neuvermietungen werden vergleichbare Marktmieten deutlich unterschritten. Diese positiven Ergebnisse stellen den sogenannten Mietendeckel einmal mehr in Frage.

Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin

Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Der heute vorgestellte Marktmonitor der Berlin-Brandenburger Wohnungsunternehmen (BBU) unterstreicht die ausgeprägte soziale Haltung der Mitgliedunternehmen in der Mietenfrage. Bei Neuvermietungen werden vergleichbare Marktmieten deutlich unterschritten. Diese positiven Ergebnisse stellen den sogenannten Mietendeckel einmal mehr in Frage. Erst recht, wenn durch ihn der BBU Einnahmeverluste in Milliardenhöhe und einen Rückgang beim Wohnungsneubau von mindestens 24.000 Einheiten befürchten muss. Das ist nicht im Interesse der Berliner Mieter. Wir unterstützen daher den BBU in seiner Forderung an Senat und Koalition, den Mietendeckel fallenzulassen.“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine