Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
03.09.2019
Willkommensprämie für Lehrer
++ 5000 Euro für gut ausgebildete Pädagogen, wenn sie nach Berlin kommen

Wir wollen mit einer Willkommensprämie von einmalig 5000 Euro, zuzüglich einem kostenlosen ABC-Nahverkehrsticket für zwei Jahre, Lehrer aus anderen Bundesländern nach Berlin holen. Sie ist Teil eines ,Rettungspak(e)ts Schule‘, das wir anbieten. Dazu gehören auch die sofortige Digitalisierung von Schulen und die Begrenzung von Quer- und Seiteneinsteigern auf 20 Prozent. Zur Finanzierung schlagen wir vor, Gelder der Brennpunktzulage (8,6 Millionen Euro) zu verwenden, die sich als unwirksam erwiesen haben.
Dirk Stettner, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Dirk Stettner, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Wir wollen mit einer Willkommensprämie von einmalig 5000 Euro, zuzüglich einem kostenlosen ABC-Nahverkehrsticket für zwei Jahre, Lehrer aus anderen Bundesländern nach Berlin holen. Sie ist Teil eines ,Rettungspak(e)ts Schule‘, das wir anbieten. Dazu gehören auch die sofortige Digitalisierung von Schulen und die Begrenzung von Quer- und Seiteneinsteigern auf 20 Prozent. Zur Finanzierung schlagen wir vor, Gelder der Brennpunktzulage (8,6 Millionen Euro) zu verwenden, die sich als unwirksam erwiesen haben.

Mit unserer Prämie und dem Ticket-Angebot wollen wir mehr Fachkräfte für unsere Schulen gewinnen und eine bessere Bildung ermöglichen. Es ist bedauerlich, dass die Koalition ihren Streit über die längst überfällige Wiedereinführung der Verbeamtung auf dem Rücken unserer Kinder und deren Zukunft austrägt. Damit muss Schluss sein, Berlins Schüler dürfen im Leistungsvergleich der Bundesländer nicht länger auf dem letzten Platz verharren. Sie haben eine bessere Bildung verdient. Für alle vernünftigen Vorschläge reichen wir dem Regierenden Bürgermeister die Hand, um ihm damit eine parlamentarische Mehrheit zu ermöglichen.“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine