Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
02.07.2019
Bonsai-Hochhauspläne des Senats untauglich
Die von Senatorin Lompscher vorgestellten Allgemeinplätze für den Hochhausbau in Berlin erschöpfen sich in banalen Phrasen, ein städtebauliches Leitbild geben sie nicht her. Man fragt, womit sich die Stadtentwicklungsverwaltung in den letzten zwei Jahren beschäftigt hat - ein mittelmäßig begabter Architekturstudent hätte keine zehn Minuten benötigt für diese Sammlung von Binsenweisheiten. 

Stefan Evers, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
 ++ CDU kündigt Gegenentwurf für ein städtebauliches Leitbild an

Stefan Evers, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Die von Senatorin Lompscher vorgestellten Allgemeinplätze für den Hochhausbau in Berlin erschöpfen sich in banalen Phrasen, ein städtebauliches Leitbild geben sie nicht her. Man fragt, womit sich die Stadtentwicklungsverwaltung in den letzten zwei Jahren beschäftigt hat - ein mittelmäßig begabter Architekturstudent hätte keine zehn Minuten benötigt für diese Sammlung von Binsenweisheiten.

Der Senat bleibt frei von Ambitionen und entwickelt keine klare Vorstellung von einer angebotsorientierten Leitplanung für den Hochhausbau. Von einer Vision für Berlin bleibt Rot-Rot-Grün weit entfernt. Die CDU-Fraktion wird sich mit dieser Bonsai-Ausgabe eines Hochhausentwicklungsplans nicht abfinden und dem Senatsplan einen kraftvollen Gegenentwurf für ein städtebauliches Leitbild entgegenstellen.

Nachhaltige Stadtentwicklung muss in die Höhe denken, wenn die Flächenknappheit immer weiter zunimmt. Senatorin Lompscher hat einmal mehr bewiesen, dass ihr jede Vorstellungskraft für die zukünftige Entwicklung Berlins fehlt.“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine