Hintergrund
  • Teaser

    ++ Warnungen und rechtliche Vorgaben missachtet
    ++ Millionen-Risiken für Steuerzahler und Genossenschaftsmieter

    Die millionenschwere Polit-Affäre um die Wohnungsgenossenschaft Diese eG hat sich als brisanter Wirtschaftskrimi erwiesen. Es geht um grüne Günstlingswirtschaft und einen Förderskandal, der bis in die höchsten Kreise des Senats reicht. In unserem heute vorgestellten Untersuchungsergebnis zeigen wir auf, wie vom Senat und vom grünen Baustadtrat Florian Schmidt die rechtlichen Vorgaben und Sicherungsmechanismen gegen den Missbrauch von Fördergeldern und Zuschüssen bewusst umgangen und missachtet wurden.



  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
14.06.2019, 11:25 Uhr
Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark wichtig für Sportmetropole Berlin
Die Weiterentwicklung des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks ist für die Sportmetropole Berlin sehr wichtig. Die vom Senat beabsichtigten Kürzungen sind nicht akzeptabel. Zuerst mussten wir eine Reduzierung der Zuschauerplätze in Kauf nehmen. 
Stephan Standfuß, sportpolitischer Sprecher, erklärt:

„Die Weiterentwicklung des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks ist für die Sportmetropole Berlin sehr wichtig. Die vom Senat beabsichtigten Kürzungen sind nicht akzeptabel. Zuerst mussten wir eine Reduzierung der Zuschauerplätze in Kauf nehmen. Nun sollen auch noch die finanziellen Mittel eingeschränkt werden. Das ist für den Berliner Sport eine herbe Enttäuschung. Auch darf der Zeitplan nicht länger in Frage gestellt werden. Die Investitionen sind dringend notwendig, um die Austragung der Special Olympics im Jahr 2023 im Jahn-Sportpark zu ermöglichen.“

Stephan Lenz, Wahlkreisabgeordneter für Pankow, ergänzt:

„Der Jahn-Sportpark ist eine wichtige Sportfläche für viele Berliner - um selbst aktiv zu werden oder aber als Zuschauer. Als Pankower Abgeordneter ist es mir ein Anliegen, dass bei den Sanierungs- und Umbaumaßnahmen auch die Möglichkeiten des informellen Sports für die vielen Jogger und individuell Sporttreibenden berücksichtigt werden. Auch müssen im Sinne der Anwohner Parkmöglichkeiten angemessen berücksichtigt werden. “



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen: