Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
13.06.2019
Nicht auf jeden Topf passt ein Deckel
Die erheblichen Zweifel am Mietendeckel, selbst unter Fachpolitikern der SPD und Grünen, sind ein Zeichen dafür, dass es endlich in die richtige Richtung geht. Auch sie erkennen langsam, dass mit der Deckelung der Mieten die sechs landeseigenen Unternehmen geschwächt werden und der Neubau erschwert wird. Die undifferenzierte Debatte um einen Mietendeckel schadet zudem den nachhaltig orientierten Vermietern. 

Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin
„Die erheblichen Zweifel am Mietendeckel, selbst unter Fachpolitikern der SPD und Grünen, sind ein Zeichen dafür, dass es endlich in die richtige Richtung geht. Auch sie erkennen langsam, dass mit der Deckelung der Mieten die sechs landeseigenen Unternehmen geschwächt werden und der Neubau erschwert wird. Die undifferenzierte Debatte um einen Mietendeckel schadet zudem den nachhaltig orientierten Vermietern.

Wir müssen daher ein Bündnis für stabile Mieten und einen nachhaltigen Neubau schmieden. Der Mietendeckel muss endlich zu den Akten gelegt werden, damit wir die Mietenkrise in Berlin bewältigen können. Wir fordern die Koalition in Berlin auf, ein Bündnis mit Genossenschaften, privaten Bauherrn und der Bauindustrie ins Leben zu rufen.“ 



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine