Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
07.06.2019
Miteinander statt Gegeneinander
Die nächste Ideologieentscheidung der Verkehrssenatorin mit der Brechstange statt mit Vernunft. Nach der Friedrichstraße ab Herbst dieses Jahres Plant der Senat, den Tauentzien und den Kudamm von Wittenbergplatz bis zum Adenauerplatz autofrei zu machen. 

Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Die nächste Ideologieentscheidung der Verkehrssenatorin mit der Brechstange statt mit Vernunft. Nach der Friedrichstraße ab Herbst dieses Jahres plant der Senat, den Tauentzien und den Kudamm von Wittenbergplatz bis zum Adenauerplatz autofrei zu machen. Was halten eigentlich alle Beteiligten und Betroffenen – also beispielsweise Anwohner und Anwohnerinitiativen, Kunden, AG City, Betreiber der Park-Technik, Feuerwehr und Polizei und BVG – von dieser Idee?

Wir fordern die Verkehrssenatorin Günther auf, diese Entscheidung nur im Konsens durchzuführen und alle Beteiligten mit in den Prozess einzubeziehen. Denn das Verkehrsaufkommen und die Zufahrten zu den großen Einzelhändlern sowie die Parkhäuser, sind darauf ausgerichtet, genau über diese Hauptverkehrsstraße erreichbar zu sein. Miteinander statt Gegeneinander - nach dieser Formel sollte die Senatorin Politik gestalten, leider macht sie genau das Gegenteil.“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine