Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
08.05.2019
Autobahndeckelung soll kommen
Im Abgeordnetenhaus zeichnete sich heute eine breite Mehrheit für eine streckenweise Überbauung der Stadtautobahn ab. Wir wollen die Stadtautobahn A 100 deckeln und damit Platz schaffen für mehr Stadt in der Stadt, insbesondere für neue bezahlbare Wohnungen. Gleichzeitig lässt sich damit die Schadstoffbelastung und der Verkehrslärm in den angrenzenden Quartieren deutlich senken.

Stefan Evers, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
++ Wir wollen über der Stadtautobahn Platz schaffen für mehr Stadt in der Stadt

Stefan Evers, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Im Abgeordnetenhaus zeichnete sich heute eine breite Mehrheit für eine streckenweise Überbauung der Stadtautobahn ab. Wir wollen die Stadtautobahn A 100 deckeln und damit Platz schaffen für mehr Stadt in der Stadt, insbesondere für neue bezahlbare Wohnungen. Gleichzeitig lässt sich damit die Schadstoffbelastung und der Verkehrslärm in den angrenzenden Quartieren deutlich senken.

Uns hat dieses Anliegen von Anfang an überzeugt. Daher haben wir schon Anfang März in einem Antrag gefordert, hierzu eine Machbarkeitsstudie auf den Weg zu bringen. Ich finde es zwar bizarr, dass die Koalition die CDU-Initiative aus fadenscheinigen Gründen ablehnt, um dann einem fast inhaltsgleichen, aber später eingebrachten rot-rot-grünen Antrag zuzustimmen.

Entscheidend ist für uns aber, dass dieses wichtige Thema nun parteiübergreifend vom Parlament vorangetrieben wird. Da verkraften wir auch Ideenklau. Was wir aber nicht akzeptieren werden, ist ein Entscheidungsstau im Senat bei der Umsetzung unserer Initiative!“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine