Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
12.04.2019
BER bald Investitionsruine?
Heute ist ein schwarzer Tag für den BER und Berlin-Brandenburg. Die neuen Mängel und Beanstandungen des TÜV werfen die Frage auf, ob der Großflughafen zur milliardenschweren Investitionsruine werden könnte. Wenn auch noch handelsübliche statt spezielle Brandschutz-Dübel verbaut worden sein sollten, hätte dies unabsehbare Folgen für den BER. 

Christian Gräff, Obmann im BER-Untersuchungsausschuss der CDU-Fraktion Berlin
++ CDU und FDP stellen gemeinsamen Antrag auf Erweiterung des PUA-Untersuchungsauftrages

Christian Gräff, Obmann im BER-Untersuchungsausschuss der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Heute ist ein schwarzer Tag für den BER und Berlin-Brandenburg. Die neuen Mängel und Beanstandungen des TÜV werfen die Frage auf, ob der Großflughafen zur milliardenschweren Investitionsruine werden könnte. Wenn auch noch handelsübliche statt spezielle Brandschutz-Dübel verbaut worden sein sollten, hätte dies unabsehbare Folgen für den BER.

Zur Aufklärung der neuen Mängel und weiterer Hintergründe haben heute CDU und FDP einen gemeinsamen Antrag zur Erweiterung des Untersuchungsauftrages für den Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum BER eingebracht. Anlass dafür waren die Aussagen des TÜVs in der letzten Sitzung des Untersuchungsausschusses am 29. März 2019. Bestätigt werden die Zweifel am Ist-Zustand der Baustelle durch täglich neu aufgeworfene Fragen.

Flughafenchef Lütke Daldrup und der Senat von Berlin sowie insbesondere der Regierende Bürgermeister stehen in der Pflicht, den Berlinern und Brandenburgern endlich die ganze Wahrheit zu sagen, statt mit dem Festhalten an einer immer unwahrscheinlicheren Eröffnung im Oktober 2020 falsche Erwartungen zu wecken.“



Zusatzinformationen
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine