Teil-Entwidmung der Friedrichstraße muss vom Tisch

++ Für einen bedingungslosen Neustart und echte Bürgerbeteiligung

 

Oliver Friederici, verkehspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion BerlinOliver Friederici, verkehspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

 

„Wer Bürgerbeteiligung ernst mein, der stellt Betroffene nicht immer wieder vor vollendete Tatsachen. Deshalb muss der Entwidmungsantrag für einen Teil der Friedrichstraße vom 23. September vom Tisch, die Straße muss sofort wieder für den Verkehr geöffnet werden. Die Grünen im Senat und im Bezirk Mitte können nach ihrem missglückten Verkehrsexperiment nicht weitermachen wie bisher nach dem Motto ,friss, oder stirb‘.

 

Senatorin Jarasch muss zur Wiederbelebung der Friedrichstraße alle Beteiligte an einen Tisch bringen. Sie muss offen sein für Ideen und Lösungen und für ein kluges Marketingkonzept sorgen. Nur so wird es gelingen, den angerichteten Schaden durch gesunkene Umsätze wiedergutzumachen und die Einkaufsmeile attraktiver zu gestalten.“