Sprengplatz: ernsthaft Alternativen suchen

++ Äußerung von SPD-Innensenatorin Spranger verwundert

Frank Balzer, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion BerlinFrank Balzer, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Frank Balzer, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

 

„Der Sprengplatz im Grunewald ist nicht alternativlos, sondern völlig fehl am Platz. So was gehört nicht in ein Naherholungs- und Naturschutzgebiet. Das muss nach der Katastrophe in diesem Sommer jedem klar sein.

 

Noch Anfang August hatte Berlins Regierende Bürgermeisterin den Standort in Frage gestellt und Gespräche mit Brandenburg angekündigt. Unser Nachbarland hatte sich hier offen und gesprächsbereit gezeigt. Insofern verwundert es, wenn jetzt SPD-Innensenatorin Spranger die Verhandlungen über eine Kooperation gescheitert sieht. Solche Äußerungen aus Brandenburg sind bisher nicht bekannt.

 

Wir sind gespannt, von Frau Spranger am Montag im Innenausschuss zu hören, warum ihre Bemühungen mit Brandenburg und anderen Bundesländern nicht erfolgreich waren. Ihr bisheriges Vorgehen und ihre aktuellen Äußerungen lassen uns zweifeln, ob sie hier den Interessen der Berlinerinnen und Berliner den nötigen Nachdruck verliehen hat.