Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
18.02.2020
Negativ-Bewertung Berlins ist Alarmzeichen

++ Senat und Koalition müssen Rahmenbedingungen für Wirtschaft verbessern

Es ist bedenklich, dass sich mit der abflauenden Konjunktur auch die Rahmenbedingungen für Berlins Wirtschaft verschlechtert haben. Die Folge ist eine zunehmende Negativ-Bewertung unseres Standortes. Das ist ein Alarmzeichen. 

Christian Gräff, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Christian Gräff, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Es ist bedenklich, dass sich mit der abflauenden Konjunktur auch die Rahmenbedingungen für Berlins Wirtschaft verschlechtert haben. Die Folge ist eine zunehmende Negativ-Bewertung unseres Standortes. Das ist ein Alarmzeichen. Bürokratie und zu lange Verfahren belasten das Geschäftsklima, in wichtigen Zukunftsfeldern wie Digitalisierung und Elektromobilität kommt das rot-rot-grüne Berlin nicht voran.

Wenn wir die Aufholjagd bei Wachstum und Beschäftigung fortsetzen wollen, muss die Politik ihre Hausaufgaben machen. Wir müssen Entscheidungsprozesse beschleunigen, Stellen endlich besetzen. Vor allem aber brauchen wir eine Wirtschaftssenatorin, der die Interessen unserer Stadt wichtiger sind als die ihrer Partei.“  



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine