Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-fraktion.berlin.de

DRUCK STARTEN


08.01.2020
Immer neue Fragen zur Diese eG
Die Rettung der angeschlagenen Baugenossenschaft Diese eG verdeutlicht die engen Verflechtungen linksgrüner Politiker. Dass Grünen-Stadtrat Schmidt erst das Vorkaufsrecht für die Diese eG ohne überzeugendes Finanzkonzept ausübt und am Ende der Deal von der Genossenschaft übernommen wird, deren Aufsichtsratsvorsitzende Schmidts Amtsvorgängerin ist, erinnert an eine Bananenrepublik. 
Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin
++ Finanzsenator Kollatz muss handeln

Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen, erklärt:

„Die Rettung der angeschlagenen Baugenossenschaft Diese eG verdeutlicht die engen Verflechtungen linksgrüner Politiker. Dass Grünen-Stadtrat Schmidt erst das Vorkaufsrecht für die Diese eG ohne überzeugendes Finanzkonzept ausübt und am Ende der Deal von der Genossenschaft übernommen wird, deren Aufsichtsratsvorsitzende Schmidts Amtsvorgängerin ist, erinnert an eine Bananenrepublik. Erst recht, wenn dann auch noch Berlins Steuerzahler über Fördergelder des rot-rot-grünen Senats dafür aufkommen muss. Wir lehnen diese Finanzhilfe ab.

Ob sich das am Ende für die Mieter rechnet, ist zweifelhaft. Mieterhöhungen sind nach Medienberichten unausweichlich. Die offenbar unzureichende Finanzierungsgrundlage bleibt ein Risiko für die Diese eG. Finanzsenator Kollatz bleibt aufgefordert, Hinweisen nachzugehen, nach denen Konten der Diese eG bereits gepfändet seien.“

 



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht