Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
07.08.2019
Koalitionskrach beenden, Mietenkrise lösen
 ++ CDU-Fraktion erwartet Stadtentwicklungsplan Wohnen mit realistischen Zuzugszahlen

Statt sich nur noch mit sich selbst zu beschäftigen, müssen die Regierungsfraktionen heute im Koalitions-Krisenausschuss ihren nervigen Dauerkrach um den Stadtentwicklungsplan Wohnen 2030 (STEP) endlich beilegen. 

Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin
++ CDU-Fraktion erwartet Stadtentwicklungsplan Wohnen mit realistischen Zuzugszahlen

Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Statt sich nur noch mit sich selbst zu beschäftigen, müssen die Regierungsfraktionen heute im Koalitions-Krisenausschuss ihren nervigen Dauerkrach um den Stadtentwicklungsplan Wohnen 2030 (STEP) endlich beilegen. Wir erwarten konstruktive Lösungen. Ohne die Berücksichtigung der wachsenden Einwohnerzahl bleibt diese Planung sonst Makulatur.

Im bisherigen STEP Wohnen ist bis 2030 ein jährlicher Zuzug von nur durchschnittlich 15.000 Menschen vorgesehen. Es sind aber nach wie vor über 30.000 nach offiziellen Statistiken. Diese Entwicklung muss sich in den Entwicklungszielen widerspiegeln.

Die Schere zwischen fertiggestellten Wohnungen und Neuberlinern klafft in unserer Stadt immer weiter auseinander, die Zahl der Baugenehmigungen sind im ersten Halbjahr um 2,2 Prozent gesunken. Allein die Ankündigung eines Neubaudeckels sorgt schon jetzt für einen empfindlichen Rückgang bei Investitionen - das Gegenteil von dem, was Berlin als wachsende Stadt braucht. Damit wird sich die Mietenkrise in den nächsten Jahren weiter verstetigen. Frau Lompscher ist keine Bau- und erst recht keine Stadtentwicklungssenatorin.“

 



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine