Hintergrund
  • Teaser

    ++ Warnungen und rechtliche Vorgaben missachtet
    ++ Millionen-Risiken für Steuerzahler und Genossenschaftsmieter

    Die millionenschwere Polit-Affäre um die Wohnungsgenossenschaft Diese eG hat sich als brisanter Wirtschaftskrimi erwiesen. Es geht um grüne Günstlingswirtschaft und einen Förderskandal, der bis in die höchsten Kreise des Senats reicht. In unserem heute vorgestellten Untersuchungsergebnis zeigen wir auf, wie vom Senat und vom grünen Baustadtrat Florian Schmidt die rechtlichen Vorgaben und Sicherungsmechanismen gegen den Missbrauch von Fördergeldern und Zuschüssen bewusst umgangen und missachtet wurden.



  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
16.05.2019, 10:33 Uhr
Islamische Theologie nur mit Lehramtsoption
Dass aufgrund von Fehlplanungen das Studium der Islamischen Theologie an der HU zum kommenden Wintersemester nur ohne Lehramtsoption angeboten werden kann, widerspricht dem Grundgedanken der Gründung des Instituts. 
Adrian Grasse, forschungspolitischer Sprecher, und Dr. Hans-Christian Hausmann, wissenschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Das Institut für Islamische Theologie an der Humboldt Universität wurde gegründet, um den Bedarf an Religionslehrern in Berlin zu decken. Nun wurde bekannt, dass das Studium zum Wintersemester nur ohne Lehramtsoption angeboten werden kann. Hierzu erklären Adrian Grasse, forschungspolitischer Sprecher, und Dr. Hans-Christian Hausmann, wissenschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin:

„Dass aufgrund von Fehlplanungen das Studium der Islamischen Theologie an der HU zum kommenden Wintersemester nur ohne Lehramtsoption angeboten werden kann, widerspricht dem Grundgedanken der Gründung des Instituts. Ganz offensichtlich ist der Senat seiner Verantwortung, die Universitäten bei der Sicherstellung der für das Lehramtsstudium notwendigen Voraussetzungen zu unterstützen, in diesem Fall nicht nachgekommen.

Da Lehramtsstudierende im Master ein Praxissemester abzuleisten haben, hätte man im Vorfeld dafür Sorge tragen müssen, dass entsprechende Praktikumsplätze an Schulen auch zur Verfügung stehen. Den Studenten nun zu Beginn ihres Studiums keine Garantie geben zu können, dass sie ihr Lehramtsstudium überhaupt abschließen können, ist ein Armutszeugnis für den Senat.“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen: