Hintergrund
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
26.07.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Müllers desaströse Umfragewerte zeigen die weiter zunehmende Unzufriedenheit der Berliner mit Rot-Rot-Grün
Die ungelösten Probleme in der Verwaltung, beim Verkehr, bei Bildung und beim Thema innere Sicherheit, das bewusste Ignorieren des Bürgerwillens bei Tegel und der permanente Streit in der Koalition zeigen jeden Tag die Führungsschwäche des Regierenden Bürgermeisters. Dass die Berliner in der aktuellen Umfrage Müller ein mehr als katastrophales Zeugnis ausstellen, ist deshalb nicht verwunderlich.
Florian Graf, Vorsitzender der CDU-Fraktion
Florian Graf, Vorsitzender der CDU-Fraktion, erklärt:

„Die ungelösten Probleme in der Verwaltung, beim Verkehr, bei Bildung und beim Thema innere Sicherheit, das bewusste Ignorieren des Bürgerwillens bei Tegel und der permanente Streit in der Koalition zeigen jeden Tag die Führungsschwäche des Regierenden Bürgermeisters. Dass die Berliner in der aktuellen Umfrage Müller ein mehr als katastrophales Zeugnis ausstellen, ist deshalb nicht verwunderlich.

Wenn nicht einmal jeder zehnte Berliner bei einer Direktwahl zum Regierenden Bürgermeister für Müller stimmen würde, unterstreicht das nur, dass die Menschen nach nicht einmal einem Jahr das Vertrauen in diese Koalition und diesen Regierenden verloren haben. Wenn sich heute die Sozialsenatorin mit dem Innensenator genauso gerne öffentlich streitet wie der Regierende Bürgermeister mit der Verkehrsstadträtin in seinem Bezirk, hinterlässt das bei den Berliner nur Unverständnis.

Diese Stadt mit ihren großen Herausforderungen braucht an der Spitze jemanden, der über Problemlösungskompetenz verfügt – über diese verfügt der Regierende genauso wenig wie über Führungsstärke. Das desaströse Ergebnis der Umfrage spiegelt nur die desaströse rot-rot-grüne Politik wider.“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Kommentar schreiben
Ihr Name*:
Ihre E-Mail Adresse*:
Betreff*:
Kommentar*:
Spamschutz*:



*Pflichtfelder
 
Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine