Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-fraktion.berlin.de

DRUCK STARTEN


17.07.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Müller sorgt sich um seinen eigenen Parkplatz vor der Haustür, aber wer hilft dem normalen Berliner in der Parkplatznot?
Wenn der Regierende Bürgermeister die grüne Stadträtin in seinem Bezirk Tempelhof-Schöneberg wegen ihrer ideologischen und völlig sinnfreien Anti-Parkplatzpolitik heftig kritisiert, zeigt das wieder einmal die verkehrspolitische Zerstrittenheit von Rot-Rot-Grün. 
Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher
Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, erklärt:

„Wenn der Regierende Bürgermeister die grüne Stadträtin in seinem Bezirk Tempelhof-Schöneberg wegen ihrer ideologischen und völlig sinnfreien Anti-Parkplatzpolitik heftig kritisiert, zeigt das wieder einmal die verkehrspolitische Zerstrittenheit von Rot-Rot-Grün.

Als direkt Betroffener darf Herr Müller einmal persönlich erleben, was die einseitige Pro-Fahrrad-Politik auf Kosten der Allgemeinheit im Alltag konkret bedeutet: Eine Verschlechterung der Lebensqualität, wenn man teilweise eine halbe Stunde in seinem Kiez herumfahren muss, nur um einen Parkplatz zu finden. Umweltfreundlich ist das auch nicht.

Und vor allem: Was empfinden die Bürger in Berlin dabei, wenn der Regierende diesen Unsinn nur vor seiner Haustür kritisiert, aber nicht in den Straßen, wo die Normal-Berliner leben, die täglich unter den Folgen der rot-rot-grünen Verkehrspolitik leiden müssen?“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht