Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Social Network VI Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
13.09.2016 | CDU-Fraktion Berlin
Taser hat sich bewährt - Gefahrensituation oder Gewalttaten können unblutig beendet werden
Bei einem gestrigen Einsatz der Berliner Polizei konnte ein Mann mit offenbar suizidalen Absichten mit einer Elektroschockpistole (Taser) ruhig gestellt werden. Das zeigt, dass die Einführung dieser Einsatzwaffe durch Innensenator Frank Henkel gut und wichtig war, um solche Extremsituationen unblutig zu beenden.
Florian Graf, Vorsitzender der CDU-Fraktion und Dr. Robbin Juhnke, innenpolitischer Sprecher

Florian Graf, Vorsitzender der CDU-Fraktion, und Robbin Juhnke, innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, erklären:

„Bei einem gestrigen Einsatz der Berliner Polizei am Alexanderplatz konnte ein Mann mit offensichtlich suizidalen Absichten mithilfe einer Elektroschockpistole (Taser) ruhiggestellt und der Einsatz unblutig beendet werden. Dies zeigt erneut, dass Taser ein probates Mittel sind, um Gefahrensituationen zu entschärfen, ohne durch den Einsatz anderer Hilfsmittel, zum Beispiel einer Schusswaffe, die Versehrtheit des Delinquenten oder gar der Beamten in Kauf nehmen zu müssen. Damit hat sich die Einführung der Distanzwaffe durch Berlins Innensenator Frank Henkel bewährt und ist eine richtige und wichtige Unterstützung der Arbeit der Beamten.

Diese Geräte sind geeignet, um für alle Beteiligten eine für Leib und Leben gefährliche Situation möglichst schnell zu unterbinden, ohne dabei langfristige Beeinträchtigungen beim Gewalttäter hervorzurufen. Extremsituationen können damit unblutig entschärft werden.

Der erfolgreiche Einsatzes am gestrigen Nachmittag gegen den offensichtlich suizidgefährdeten Mann hat erneut deutlich gemacht, wie wichtig es ist, dass Innensenator Frank Henkel die Einführung dieser Geräte umsetzt, obwohl sich die SPD jahrelang einer entsprechenden Gesetzesänderung versperrt hat. Die CDU-Fraktion ihrerseits hat sich seit geraumer Zeit für den Einsatz von Tasern ausgesprochen.“




Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Kommentar schreiben
Ihr Name*:
Ihre E-Mail Adresse*:
Betreff*:
Kommentar*:
Spamschutz*:



*Pflichtfelder
 
Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine