Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network V Social Network VI Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
26.06.2015 | CDU-Fraktion Berlin
Berlin muss Vorreiter bei der Digitalisierung werden
Der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Florian GRAF, nimmt heute am Berliner IT-Gipfel teil und erklärt:
Florian Graf, Vorsitzender der CDU-Fraktion Berlin
„Ich begrüße den von der TU und dem Regierenden Bürgermeister initiierten IT-Gipfel in Berlin. Die Digitalisierung stellt heute die Grundlage beinahe aller Arbeitsprozesse im Wirtschaftsverkehr und bei Verwaltungsaufgaben dar. Ebenso partizipieren heute praktisch alle privaten Haushalte von der Digitalisierung und der IT-Vernetzung.

Diesem rasanten Wachstum müssen wir auch durch die Einrichtung einer ausreichenden Anzahl von Lehrstühlen an den Universitäten Rechnung tragen: Deshalb unterstützt die CDU-Fraktion die Idee, langfristig 100 zusätzliche IT-Professoren im Land Berlin einzustellen. In einem ersten Schritt wollen wir 40 Professoren etablieren. Deren Finanzierung ermöglichen wir aus einem Teil der freiwerdenden BaföG-Mittel. Denn dieser Teil, 12 Mio. Euro, die zur Sanierung der Schultoiletten vorgesehen sind, werden bereits im nächsten Jahr im Haushalt regelfinanziert.

Die IT-Ausbildung an den Berliner Universitäten genießt deutschlandweit einen guten Ruf. Nun gilt es, diese guten Ausgangsvoraussetzungen zu nutzen und Berlin zu einer internationalen Referenzmetropole der Digitalisierung zu entwickeln. Berlin hat alle Voraussetzungen zum Trendetter der Industrie 4.0 zu werden. Wir unterstützen die aktive Start-up Szene in Berlin und verhelfen ihr zu einem dauerhaften Erfolg. Der Senat hat daher durch die landeseigene IBB zwei Risikokapitalfonds zur Finanzierung dieser Unternehmen in der Gründungs- und Anschlussphase aufgelegt.

Daneben hat die CDU-Fraktion bereits letzten Jahres ein Grundlagenpapier für eine Digitale Agenda erarbeitet. Berlin gilt als Gründerhauptstadt und als digitaler Trendsetter. Wenn wir nicht den Anschluss an die Weltspitze verlieren wollen, müssen wir Berlin von einer Gründerhauptstadt zu einer Hauptstadt der Digitalisierung weiterentwickeln. Dabei wollen wir sowohl mehr Kundenfreundlichkeit bei den Bürgerämtern etablieren, indem die „Akten laufen“, und nicht die Menschen. Außerdem steht auch hier die Digitalisierung im Vordergrund: Ausstattung der Verwaltungsarbeitsplätze mit moderner IT-Technik sowie Einführung der e-Akte: Weg von den Aktenwagen, hin zu elektronischem Datenverkehr.“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Kommentar schreiben
Ihr Name*:
Ihre E-Mail Adresse*:
Betreff*:
Kommentar*:
Spamschutz*:



*Pflichtfelder
 
Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine