Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
27.03.2014 | CDU-Fraktion Berlin
Girls Day 2014 im Abgeordnetenhaus von Berlin
Am 27. März 2014 fand zum 14. Mal der bundesweite Girls Day statt. 40 Schülerinnen konnten einen Tag lang hinter die Kulissen der CDU-Fraktion Berlin schauen und einen Eindruck vom Ar-beitsalltag im Berliner Abgeordnetenhaus gewinnen.
Der Girls Day will Mädchen einen Einblick in ansonsten eher Männer dominierte Berufe aufzeigen und bei ihnen das Interesse für diese Berufe und Studiengänge wecken.

Auch die CDU Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus beteiligte sich wieder mit einem eigenen Programm an diesem Aktionstag. Zum neunten Mal lud sie 40 Schülerinnen der Klassenstufen fünf bis zehn ein, einen Tag lang hinter den Kulissen des parlamentarischen Alltags zu schauen.

Der Tag begann für die Mädchen mit einer einstündigen Führung durch das Berliner Abgeordnetenhaus. Dabei wurde ihnen unter anderem der Plenarsaal gezeigt und erklärt, wer für den reibungslosen Ablauf während der Plenarsitzung verantwortlich ist. Danach wurden sie im Foyer von der Vizepräsidentin des Abgeordnetenhauses Anja Schillhaneck begrüßt, die sich erfreut über die rege Teilnahme der Mädchen sowie deren Interesse am politischen Geschehen in Berlin zeigte.

Anschließend begrüßte der Pressesprecher der CDU-Fraktion Michael Thiedemann die Mädchen und gab ihnen einen Einblick in die Pressearbeit der Fraktion. Er erklärte ihnen unter anderem, was Pressearbeit ist, wie sie gemacht wird, für wen und vor allem warum. Im Anschluss daran gab der wissenschaftliche Referent für Wirtschaft, Forschung und Technologie Jan Arne Seewald einen Einblick in seine Arbeit und erklärte den Mädchen, wie aus einer Idee ein Gesetz wird.

Unter dem Motto „Girls fragen – Abgeordnete antworten“ ging es weiter. Die Abgeordneten Monika Thamm, Cornelia Seibeld und Hildegard Bentele stellten sich den interessanten und spannenden Fragen der Teilnehmerinnen. Ebenso berichteten die Abgeordneten über Ihren Arbeitsalltag und gaben den Mädchen einen Einblick in alle Bereiche der Politik.

Nach einer kleinen Erfrischungspause folgte ein weiterer Höhepunkt des Tages: der Besuch der Staatssekretärin für Gesundheit, Emine Demirbüken-Wegner. Auch sie nahm sich Zeit für die Mädchen, um von ihrer Arbeit zu erzählen und die Mädchen zu motivieren, sich in der Politik zu engagieren. Sie schilderte ihren eigenen beruflichen Werdegang von der Abgeordneten bis hin zur Staatssekretärin.

Übrigens: der nächste Girls Day findet am 23. April 2015 statt. Weitere Infos findet man unter www.girls-day.de.


Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Alle verwandten Dokumente
... zur Übersicht
Kommentar schreiben
Ihr Name*:
Ihre E-Mail Adresse*:
Betreff*:
Kommentar*:
Spamschutz*:



*Pflichtfelder
 
Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine