Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
Nachdem sich bestätigt hat, dass erneut ein Strafgefangener, der wegen nichts Geringerem als dem Verbrechen der räuberischen Erpressung in der JVA Tegel inhaftiert ist, ausbrechen konnte, muss sich Senator Behrendt fragen lassen: Was ist aus den großen Ankündigungen, die er nach den spektakulären Entweichungen aus genau der gleichen Justizvollzugsanstalt vor wenigen Wochen abgegeben hat, geworden?

weiter

Innensenator Geisel muss erklären, warum er nicht dafür Sorge trägt, dass derartige Personen in Berlin in Abschiebungshaft genommen werden, nachdem sie in Gewahrsam genommen worden sind. 
weiter

An die Einrichtung eines Nationalen Bildungsrats knüpfe ich die große Erwartung, für mehr Vergleichbarkeit zu sorgen und bundesweite (Leistungs-)Standards zu definieren. Die in den 16 Bundesländern teils sehr unterschiedliche Ausgestaltung der Oberstufe und der Abiturprüfungen ist
weiter

Die Vereinbarungen von CDU, CSU und SPD im Koalitionsvertrag stärken die Sicherheit Deutschlands vor Terror, Organisierter Kriminalität und illegaler Immigration und sind uneingeschränkt zu begrüßen.

weiter

Vor wenigen Stunden haben sich CDU, CSU und SPD auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Die getroffenen Vereinbarungen haben an vielen Stellen auch Auswirkungen auf die Landespolitik. 3,5 Prozent des Bruttoinlandproduktes sollen künftig in Forschung und Entwicklung fließen. Berlin als wichtiger Forschungsstandort wird so weiter gefördert werden.

weiter

Der Fall der Pestalozzi-Schule, der kein Einzelfall ist, macht deutlich, wovor wir in der Inklusionsdebatte immer gewarnt haben: Der SPD-geführte Senat steht dafür, Förderzentren ihrer Perspektiven zu berauben. Sie werden personell, materiell und konzeptionell so ausgehöhlt, dass sie ohne größeren Widerstand abgeschafft werden können. 

Völlig unabhängig vom Geschäftsmodell der Berlinovo und der Firma Airbnb oder dem Sachbezug zur Frage der Zweckentfremdung, empfinde ich das Vorgehen der Senatsverwaltung für Finanzen als einen unfassbaren Vorgang, der so wohl nur in Berlin möglich ist. 
weiter

Politik hautnah miterleben – ein Blick hinter die Kulissen des Preußischen Landtags

Ihr wollt wissen, wie Landespolitik in Berlin funktioniert? Welche Aufgaben die Abgeordneten haben? Welche Wege es in die Politik gibt und wie ein Plenartag im Abgeordnetenhaus von Berlin abläuft. Wir laden Euch ein, einen ganzen Tag lang alle Eure Fragen an unsere weiblichen Abgeordneten zu stellen und die Politik im Abgeordnetenhause am Plenartag mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hautnah mitzuerleben. Wir freuen uns auf Eure Anmeldung! 


Die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen, insbesondere auch die vorgeschlagene Lösung gegen Spekulationen bei Bauland, sind gute Ergebnisse für Berlin und kommen damit einer Forderung der CDU-Fraktion Berlin nach. Über eine Reform der Grundsteuer soll mehr Bauland zur Verfügung gestellt werden.

Der Senat nimmt seinen gesetzlichen Auftrag – den Schutz der Frauen vor Menschenhandel und Zwangsprostitution – nicht wahr. Mit seiner Tatenlosigkeit fördert er die Organisierte Kriminalität in der Stadt. Während andere Bundesländer aktiv sind und das Gesetz umsetzen, schafft der Senat einen rechtsfreien Raum, in dem Betroffenen ungehindert weiter ausgebeutet werden können.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine